1 Einleitung: PPI weltweit auf dem Vormarsch

Ursprünglich für die zeitlich begrenzte Behandlung v. a. akuter Erkrankungen vorgesehen, finden Protonenpumpeninhibitoren (PPI) vielfach langfristigen Einsatz und werden als sicher genug für die Abgabe als OTC-Arzneimittel eingestuft. Immer wieder lassen allerdings Berichte zu möglichen Nebenwirkungen wie Elektrolytstörungen sowie Knochen- und Nierenerkrankungen aufhorchen. Welche Auswirkungen gerade die langfristige Einnahme von PPI auf die Aufnahme und das Gleichgewicht wichtiger Nährstoffe für die Herzgesundheit hat, steht im Mittelpunkt dieser Fortbildung.

© peshkova / stock.adobe.com