Unter allen registrierten Teilnehmern mit richtiger Antwort verlosen wir 10.000 DAPs!

Das Thema dieses Monats lautet:
Verordnetes BtM nicht lieferbar – was darf abgegeben werden?

Ein Patient legt ein BtM-Rezept zulasten der BARMER über Jurnista 32 mg 50 Retardtabletten vor. Das Arzneimittel ist in der Apotheke nicht vorrätig. Offenbar geht das Präparat auch außer Vertrieb (AV). Die EDV meldet einen Rabattvertrag über das aut-idem-konforme Präparat Hydromorphon Aristo long 32 mg Retardtabletten. Ihnen ist aber bekannt, dass der Wirkstoff Hydromorphon auf der Substitutionsausschlussliste steht.

Wie gehen Sie nun vor?