Leitlinien: Überblick, Klassifizierung und leitliniengerechte Beratung

In der Fülle der sich stetig entwickelnden wissenschaftlichen Erkenntnisse ist es manchmal schwer, den Durchblick zu behalten. Leitlinien bieten eine Zusammenstellung der aktuellen medizinischen Praxis und Empfehlungen. Das DAP Merkblatt Leitlinien gibt einen Überblick darüber, wie Leitlinien definiert und klassifiziert sind und wo man sie findet.

Apotheken dienen Leitlinien grundsätzlich als Instrument für die Beratung nach aktuellem wissenschaftlichem Stand und die evidenzbasierte Beratung in der Selbstmedikation. Mit ihnen ist eine fundierte Wissensvermittlung zu Krankheitsbild, Therapie und nichtmedikamentösen Alternativen möglich. In der Beratung zu Harnwegsinfektionen kann z. B. die S3-Leitlinie der unkomplizierten, bakteriellen, ambulant erworbenen Harnwegsinfektionen zu Rate gezogen werden.

Federführendes Forum für Leitlinien ist die Arbeitsgemeinschaft für medizinische Fachgesellschaften (AWMF). Wie wichtig Leitlinien in der Patientenversorgung sind, zeigt sich auch in der aktuellen Phase der COVID-19-Pandemie. Aktuelle S1-Leitlinien, wie z. B. „Empfehlungen zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19“ und „Neues Coronavirus – Informationen für die hausärztliche Praxis“, geben essentielle Empfehlungen für die einheitliche Patientenversorgung in der Praxis.