Wirkstoffverordnung über Lenvatinib – was dürfen wir abgeben?

Uns liegt eine Wirkstoffverordnung über Lenvatinib vor. Im Handel befinden sich Lenvima Eisai und Kisplyx Eisai, die sich in ihrer Indikation voneinander unterscheiden.

Dürfen wir das günstigere der beiden beliefern oder braucht es eine namentliche Verordnung?

Antwort

Hierbei handelt es sich um einen Sonderfall. Normalerweise sind diese Artikel nicht austauschbar, da sie in keinem Indikationsgebiet übereinstimmen.

Indikationsbereiche

Lenvima Eisai

  • Leberzellkarzinom (fortgeschritten)
  • Leberzellkarzinom (inoperabel)
  • Schilddrüsenkarzinom (differenziert, lokal fortgeschritten / metastasiert)

Kisplyx Eisai

  • Nierenzellkarzinom (fortgeschritten) in Kombination mit Everolimus

Daher führt die Verordnung ohne Indikationshinweis zu einer unklaren Verordnung. Es muss Rücksprache mit dem Arzt gehalten, auf dem Rezept dokumentiert und unterzeichnet werden.

Neuen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentarfunktion nutzen zu können.