Wie wird eine Abweichung von der verordneten Packungsgröße dokumentiert?

Uns liegt ein Kinder­rezept zulasten der IKK vor. Verordnet wurde Cetirizin Saft zu 150 ml. Da diese Größe nicht vorrätig ist, der Saft aber dringend benötigt wird, möchten wir 2 x 75 ml abgeben.

Welche Sonder-PZN ist richtig? Oder reicht auch nur ein hand­schrift­licher Vermerk?

Antwort

In diesem Fall wird die Sonder-PZN 02567024 und Faktor 5/6 (Akutversorgung, Faktor 5 oder 6 je nach Ausgangslage) sowie alle abgegebenen PZN zeilenweise auf das Rezept gedruckt.

Ein Vermerk auf dem Rezept („Covid-19“ oder „Corona“) wird in der Vereinbarung zur technischen Umsetzung zwischen GKV-Spitzenverband und dem Deutschen Apothekerverband nicht gefordert, kann aber hilfreich sein. Manche Verbände empfehlen das Aufbringen eines entsprechenden Vermerks, daher sollten Sie dies für Ihren Bereich prüfen.

Neuen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentarfunktion nutzen zu können.