Seit dem Inkraft­treten des sog. Cannabis­gesetzes am 10. März 2017 ist es Ärzten erlaubt, Patienten mit schwer­wiegenden Erkrankungen und bei fehlenden Therapie­alternativen u. a. medizinisches Cannabis in Form von getrockneten Blüten oder Extrakten zu verordnen. Es handelt sich um verkehrsfähige und verschreibungs­fähige Betäubungs­mittel nach Anlage III Betäubungs­mittel­gesetz. Dieser Folder ist Teil einer Serie über medizinisches Cannabis. Im vorliegenden ersten Teil der Serie hat das DAP wichtige Fragen und Antworten zum Thema Cannabis­blüten zusammen­gefasst. Es folgen die Themen Cannabis­extrakte, Dronabinol und Cannabidiol.