DAP Lexikon

Auf dieser Seite finden Sie apothekenübliche Begriffsdefinitionen von A bis Z samt Verlinkungen auf weiterführende Informationen wie z. B. Gesetzestexte oder DAP Arbeitshilfen.

So gehen Sie vor: Suchen Sie einfach alphabetisch nach dem Begriff und klicken Sie diesen an – alle weiteren Informationen finden Sie dann auf der sich öffnenden Seite.

Vier Preisgünstigste

Der Begriff der „vier Preisgünstigsten“ wird im Rahmenvertrag in § 12 genannt und meint die vier Abgabealternativen, wenn die Abgabe eines Rabattarzneimittels nicht möglich ist. Beim Preisvergleich müssen alle gesetzlichen Rabatte beachtet werden. Es werden nicht die regulären Verkaufspreise verglichen.

§ 12 Rahmenvertrag

„Ist eine vorrangige Abgabe rabattbegünstigter Fertigarzneimittel nach § 11 nicht möglich, ist eines der vier preisgünstigsten Fertigarzneimittel abzugeben, das die Kriterien nach § 9 Absatz 3 erfüllt. Bei der Ermittlung des Preises einer Packung im Rahmen der Anwendung des Wirtschaftlichkeitsgebots sind sämtliche gesetzliche Rabatte zu berücksichtigen. Sind Fertigarzneimittel nach Satz 1 nicht lieferfähig, hat die Apotheke das nächst preisgünstige, verfügbare Fertigarzneimittel  abzugeben. Bei der Auswahl nach den Sätzen 1 bis 3 darf das abzugebende Fertigarzneimittel nicht teurer als das verordnete sein.“

Eine Abgabe eines Rabattartikels kommt nicht zustande, wenn:

  • das Rabattarzneimittel nicht lieferbar ist,
  • es sich um einen dringenden Fall (Akutversorgung/Notdienst) handelt,
  • Pharmazeutische Bedenken gegen das Rabattarzneimittel vorliegen oder
  • kein Rabattvertrag vereinbart wurde.

 

Ermittlung der „vier Preisgünstigsten“

Gibt es genau vier Arzneimittel mit identischem, um die gesetzlichen Rabatte bereinigtem Preis, so sind die „vier Preisgünstigsten“ z. B.:

4 Arzneimittel à 25 €

2 Arzneimittel à 26 €

5 Arzneimittel à 27 €

2 Arzneimittel à 28 €

Gibt es hingegen nur drei Arzneimittel mit identisch niedrigem Preis, so zählen die Artikel mit dem nächsthöheren Preis zum Auswahlbereich. Hier umfasst der Bereich der vier Preisgünstigsten zum Beispiel sechs Arzneimittel:

3 Arzneimittel à 25 €

3 Arzneimittel à 26 €

2 Arzneimittel à 27 €

2 Arzneimittel à 28 €

Der Auswahlbereich vergrößert sich jeweils um die Arzneimittel der viertniedrigsten Preisstufe, wenn in der ersten, zweiten und dritten Preisstufe nur insgesamt drei Arzneimittel ermittelt wurden:

1 Arzneimittel à 25 €

1 Arzneimittel à 26 €

1 Arzneimittel à 27 €

4 Arzneimittel à 28 €