DAP Lexikon

Herstellerneutrale Verordnung

Verordnet der Arzt ein Arzneimittel nur unter dem Produktnamen, zu dem es sowohl das Original als auch Importe im Handel gibt, ohne Nennung der Herstellerfirma, so handelt es sich um eine herstellerneutrale Verordnung. Die Preisgrenze wird nach aktueller Auslegung in einem solchen Fall durch das Originalprodukt gesetzt. Es darf in diesem Fall also das Original oder jeder Import, der im um den Anbieterpflichtrabatt bereinigten Verkaufspreis nicht teurer als das Original ist, abgegeben werden. Rabattvertragsartikel sind selbstverständlich vorrangig abzugeben.