Mit welchen Packungen kann eine Verordnung über Aknenormin 90 St. beliefert werden?

Uns liegt folgendes Rezept zulasten der DAK-Gesundheit vor: Aknenormin Kps. 20 mg 90 Stück. Welche Menge darf man abgeben?

Antwort:

Die verordnete Menge fällt genau zwischen den N2- und den N3-Bereich, wie die Eingabe in den PZN-Checkplus zeigt. 

6 Abs. 2 Rahmenvertrag:

Entspricht die nach Stückzahl verordnete Menge, die keinem N-Bereich nach der geltenden Packungsgrößenverordnung zugeordnet werden kann, keiner im Handel befindlichen Packungsgröße, so sind, nach wirtschaftlicher Auswahl aus den zulässigen Packungsgrößen, verschreibungspflichtige Arzneimittel bis zur verordneten Menge abzugeben.

Ein Blick in die Lauer-Taxe zeigt, dass Aknenormin für die DAK rabattiert ist und die Abgabe einer 30er- und einer 60er-Packung die wirtschaftlichste Möglichkeit darstellt, die Menge von 90 St. zu erreichen.

Wichtig: Für die Verordnung und Abgabe von Isotretinoin sind aufgrund der Teratogenität des Wirkstoffs besondere Vorschriften zu beachten. Handelt es sich um ein Rezept für eine Frau im gebärfähigen Alter, muss unbedingt die Dosierung mit dem Arzt abgeklärt werden. Die Verschreibungshöchstmenge bei Isotretinoin-Verordnungen liegt für gebärfähige Frauen bei einem Bedarf für 30 Tage. Darüber hinaus ist das Rezept bei Frauen im gebärfähigen Alter nur insgesamt 7 Tage gültig (Ausstellungsdatum + 6 Tage).

Neuen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentarfunktion nutzen zu können.

DAP Newsletter

Immer aktuell informiert mit dem DAP Newsletter: zur Newsletter-Anmeldung