Darf der Nachfolgeartikel bedenkenlos abgegeben werden?

Uns liegt ein Rezept über Pantoprazol Hexal K 20 mg 98 Tbl. N3 (PZN 01163508) mit Aut-idem-Kreuz vor. Der Artikel ist außer Vertrieb und das offizielle Nachfolgepräparat enthält 100 Tabletten – dürfen wir es so abgeben oder benötigen wir ein neues Rezept?

Antwort

Da der Nachfolgeartikel identisch mit dem verordneten Arzneimittel ist, also auch in der Zusammensetzung nach Lauer-Taxe gleich ist, kann er unserer Meinung nach trotz Aut-idem-Kreuz abgegeben werden. Der Unterschied liegt nur in der Stückzahl (98 bzw. 100 Stück). Beide Mengen tragen jedoch ein N3-Kennzeichen, sind also dem identischen Normbereich zuzuordnen und daher austauschbar. Am besten machen Sie eine Notiz auf die Verordnung, dass es sich um einen identischen Nachfolgeartikel handelt.

Neuen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentarfunktion nutzen zu können.