4.3 Erwachsene Kundin mit wiederkehrenden Erkältungen

P = Patient/in
A = Apothekenmitarbeiter/in

 

P: Guten Tag! Ich würde mich gerne beraten lassen, da ich diesen Winter immer wieder mit Erkältungen zu kämpfen habe.

A: Guten Tag, sehr gerne! Haben Sie denn aktuell Beschwerden?

P: Nein, aktuell nicht. Ich habe aber Angst, dass ich schon wieder eine Erkältung bekomme. Ich kann es mir im Moment einfach nicht leisten, auszufallen.

A: Wie oft waren Sie denn in den vergangenen sechs Monaten erkältet?

P: Ach, ich schätze mal so etwa dreimal. Es hat aber erst seit Winterbeginn so richtig angefangen. Dass ich viel Stress habe, macht die Sache wahrscheinlich auch nicht besser. Bei den letzten Malen habe ich meine Beschwerden mit diesen Komplexmitteln so einigermaßen in den Griff gekriegt. Ich suche jetzt aber etwas, damit ich nicht schon wieder krank werde.

A: Ja, Stress kann dazu führen, dass man anfälliger für Infekte wird und die Komplexmittel, die sie erwähnt haben, können dazu führen, dass man einfach normal weitermacht und sich nicht schont. Aber so schwer es auch fällt: Bei einer Erkältung braucht der Körper Ruhe und Erholung.

P: Das stimmt, ich weiß das zwar auch, aber irgendwie schaffe ich das meistens nicht. Was können Sie mir denn zur Vorbeugung empfehlen?

A: Ich empfehle Ihnen gerne ein Medikament. Dazu würde ich aber zuerst gerne wissen, ob Sie andere Erkrankungen haben oder regelmäßig Medikamente einnehmen?

P: Erkrankungen nein, ich nehme ansonsten nur die Pille.

A: Haben Sie denn bestimmte Allergien?

P: Ja, ich habe eine Allergie gegen Korbblütlergewächse, Kamille darf ich nicht nehmen.

A:  Ok, dann die letzte Frage: Sind Sie schwanger oder stillen Sie gerade?

P: Nein, beides nicht.

A: Ok, dann hole ich Ihnen gerade zwei Alternativen, die ich Ihnen vorschlagen möchte.

A: Ich habe hier zum einen ein Medikament, das Zinkionen enthält. Zink ist ein wichtiges Spurenelement für den Körper und das Immunsystem und wirkt außerdem antimikrobiell. Es soll laut einiger Studien die Erkältungshäufigkeit reduzieren, wenn man es regelmäßig und in relativ hoher Dosis einnimmt. Das andere Medikament ist pflanzlich und enthält Kapuzinerkressenkraut und Meerrettichwurzel. Die Pflanzen enthalten Stoffe, die antibakteriell, antiviral und antientzündlich wirken. In einer Studie konnte die Erkältungshäufigkeit bei den teilnehmenden Patienten, die dieses Mittel nahmen, deutlich gesenkt werden.

P: Ok, danke. Dann würde ich gerne das pflanzliche Mittel ausprobieren.

A: Schön, von diesem Mittel nehmen Sie bitte dreimal täglich zwei Tabletten mit ausreichend Wasser ein, jeweils nach den Mahlzeiten. Berichten Sie mir doch bitte, ob Ihnen das Medikament tatsächlich geholfen hat.

P: Das mache ich, vielen Dank für die Beratung.

A: Ich danke Ihnen auch, auf Wiedersehen!

P: Auf Wiedersehen!