2.3.2.4 Klinische Studien im Bereich Atemwegsinfektionen

Isothiocyanate haben sich bereits seit Jahrzehnten in der Therapie von Atemwegsinfektionen bewährt. Zahlreiche Studien untermauern die klinische Effizienz und Verträglichkeit der Phytokombination aus Kapuzinerkressenkraut und Meerrettichwurzel.  

So zeigte eine prospektive Kohortenstudie, dass das Fertigarzneimittel mit der Kombination aus Kapuzinerkressenkraut und Meerrettichwurzel der Therapie mit einem Standardantibiotikum nach Auswahl des Arztes – bei signifikant besserer Verträglichkeit (UAW in der Prüfgruppe 1,5 % vs. Kontrollgruppe 6,8 %) – nicht unterlegen war. Eingeschlossen waren insgesamt 1.649 Patienten ab vier Jahren, die an Infektionen der Atemwege oder Harnwege litten (Prüfgruppe n = 1223, Kontrollgruppe n = 426):

  • Der Beschwerdescore reduzierte sich bei 536 Patienten mit akuter Sinusitis unter Therapie mit der Phytokombination um 81,3 Prozent versus 84,6 Prozent in der Antibiotikagruppe.
  • Bei 634 Patienten mit akuter Bronchitis reduzierte sich die Symptomatik bei Einnahme des pflanzlichen Arzneimittels um 78,3 Prozent versus 80,3 Prozent unter Therapie mit einem Antibiotikum. [44]

Eine weitere prospektive Kohortenstudie konzentrierte sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen zwischen vier und 18 Jahren mit Infektionen der Atemwege (Sinusitis, Bronchitis) oder der Harnwege. [45] Untersucht wurden insgesamt 858 Kinder und Jugendliche (Prüfgruppe n = 523, Kontrollgruppe n = 335), die entweder die Phytokombination oder ein Standardantibiotikum nach Auswahl des Arztes erhielten. Auch hier zeigte sich das pflanzliche Arzneimittel hinsichtlich der Wirksamkeit vergleichbar mit dem Standardantibiotikum, wobei die Phytokombination wieder deutlich besser verträglich war (UAW in der Prüfgruppe 0,6 % vs. Kontrollgruppe 3,9 %).

Eine placebokontrollierte Doppelblindstudie zeigte darüber hinaus, dass das pflanzliche Arzneimittel mit Kapuzinerkressenkraut und Meerrettichwurzel außerdem die Infekthäufigkeit reduzieren kann. [46] Untersucht wurden 351 Probanden während der Erkältungssaison mit mindestens zwei akuten Atemwegsinfektionen in der vorangegangenen Erkältungssaison über einen Zeitraum von zwölf Wochen. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen randomisiert:

Untersucht wurden 351 Probanden mit mindestens zwei akuten Atemwegsinfektionen in der vorangegangenen Erkältungssaison über einen Zeitraum von zwölf Wochen. Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen randomisiert:

  • Gruppe 1 (n = 117) erhielt 3 x 2 Tabletten Verum pro Tag
  • Gruppe 2 (n = 117) erhielt 2 x 2 Tabletten Verum und 1 x 2 Tabletten Placebo pro Tag
  • Gruppe 3 (n = 117) erhielt 3 x 2 Tabletten Placebo pro Tag

Die Phytokombination minderte die Rezidivrate signifikant um 48 Prozent (p = 0,0171) und zeigte hinsichtlich der Häufigkeit von Erkältungsperioden während der zwölfwöchigen Einnahme einen Vorteil gegenüber Placebo.