2.3 Medikamentöse Maßnahmen – Phytotherapeutika

Phytotherapeutika haben in der Behandlung akuter unkomplizierter Atemwegsinfektionen – nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Akzeptanz – einen hohen Stellenwert.

Die Bewertung der Wirksamkeit kann sich bei pflanzlichen Arzneimitteln schwierig gestalten: Es existieren zwar in der Regel zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen zu den einzelnen Heilpflanzen, jedoch seltener Studien zu den jeweiligen Präparaten. Das Besondere an pflanzlichen Arzneimitteln ist, dass jedes Phytopharmakon einzigartig ist. Die Eigenschaften eines Präparats werden durch Parameter wie den spezifischen Herstellungsprozess, die Art der Pflanze, das Anbaugebiet und die Erntezeit beeinflusst. Bei Phytopharmaka gibt es somit keine klassischen Generika. Auch erfahrungsmedizinische Aspekte spielen bei pflanzlichen Arzneimitteln, unabhängig von kontrollierten Studien, eine Rolle, da ihr Einsatz häufig auf eine lange Tradition zurückgeht.