Bei der dornigen Hauhechel (Ononis spinosa) handelt es sich um einen bis zu 80 cm hohen Halbstrauch, der zur Familie der Fabaceaen gehört. Am Grund hat die Pflanze einen holzigen Stängel, welcher 2-reihig behaart und steif bedornt ist. Die unteren Blätter sind 3-zählig, die oberen einfach. Die Blüten sind rosa-weiß und in lockeren Trauben angeordnet.

Zur Verwendung kommt die getrocknete Wurzel. Die Inhaltsstoffe der Hauhechelwurzel wirken harntreibend, antibakteriell und analgetisch. Daher werden Tees mit Hauhechelwurzel zur unterstützenden Therapie bei Harnwegsinfekten eingesetzt.

Hauhechelwurzel – Ononidis radix

Wirksame Inhaltsstoffe: Isoflavonoide (hauptsächlich Formononetin und Genistein), Spinonin
Wirkung: diuretisch (harntreibend), antibakteriell, analgetisch
Anwendungsgebiete: Bakterielle und entzündliche Erkrankungen der ableitenden Harnwege, zur Durchspülung und Vorbeugung von Nierengrieß