Adrenerg Auf Adrenalin (und Noradrenalin) reagierend
Alveolen Lungenbläschen, Ort des Gasaustausches
Axon Fortsatz einer Nervenzelle, der elektrische Nervenimpulse weiterleitet
Bowmansche Drüsen Drüsenzellen, die den Schleim der Riechschleimhaut produzieren
Bulbus olfactorius Primäres Riechzentrum
Cavum nasi Nasenhaupthöhle
Cellulae ethmoidales Siebbeinzellen, bilden die Siebbeinhöhlen
Choanen Öffnungen der Nasenhaupthöhle in den Rachen
Coenzym A Coenzym, das am Energiestoffwechsel beteiligt ist
Conchae nasales Nasenmuscheln, unterteilen die Nasenhöhle in drei Nasengänge
Dekongestiva Abschwellende Mittel
Ductus nasofrontalis Ausführgang der Stirnhöhle zur Nase
Ductus nasolacrimales Ausmündung des Tränennasengangs
Endokrin Auf das Hormonsystem bezogen
Enzephalitis Entzündung des Gehirns
Eustachische Röhre Verbindungsgang zwischen Nasenhöhle und Mittelohr
Gelschicht Dickflüssige Schleimschicht der respiratorischen Nasenschleimhaut
Gustatorisches Riechen Durch die Riechschleimhaut vermittelte Geschmackswahrnehmung
Idiopathisch Ohne bekannte Ursache, selbstständiger Krankheitszustand
Isoton Mit demselben osmotischen Druck
Kolumella Nasensteg, Nasenscheidewand im Bereich des Nasenvorhofs
Kongestion Schwellung
Kontaktinfektion = Schmierinfektion; Erregerübertragung über Spuren von Körperausscheidungen, auch über kontaminierte Gegenstände
Laryngitis Kehlkopfentzündung
Limen nasi Nasenklappe, engster Bereich der Nase
Meningitis Hirnhautentzündung
Mukolytika Schleimlösende Mittel
Mukosa Schleimhaut
Mukoziliäre Clearance Reinungungsmechanismus der Schleimhaut, mit dem Fremdpartikel abtransportiert werden
Nasale Obstruktion Verstopfung der Nase
Neutrophile Granulozyten Spezielle weiße Blutkörperchen, die Krankheitserreger durch Phagozytose oder durch Exozytose bakterizider Stoffe bekämpfen
Obligat Verpflichtend, unerlässlich, ausschließlich
Obstruktion Verengung, Verstopfung
Olfaktorische Nasenschleimhaut Bereich der Nasenschleimhaut, der für die Riechwahrnehmung verantwortlich ist
Oligodynamisch Schädigende Wirkung von Metall-Kationen (positiv elektrisch geladene Metallionen) auf lebende Zellen
Ostien Öffnungen der Nasennebenhöhlen in die Nasenhaupthöhle
Ostium maxillare Öffnung der Kieferhöhlen in die Nase
Pathogen Potenziell krankmachend
Periostitis Entzündung der Knochenhaut
Pharyngitis Entzündung des Rachens
Rebound-Phänomen Effekt bei längerer Anwendung von abschwellenden Nasalia: Nach der Anwendung kommt es zu einer erneuten, verstärkten Schleimhautschwellung
Respiratorische Nasenschleimhaut Bereich der Nasenschleimhaut, der für die Reinigung und Konditionierung der Atemluft verantwortlich ist
Rhinorrhoe Starke Absonderung von Nasensekret
Rhinosinusitis Entzündung der Nasenschleimhaut und der Nasennebenhöhlen
Schmierinfektion = Kontaktinfektion; Erregerübertragung über Spuren von Körperausscheidungen, auch über kontaminierte Gegenstände
Sekretolytika Schleimlösende Mittel
Septum nasi Nasenscheidewand, trennt die Nasenhaupthöhle in zwei Nasengänge
Sinus ethmoidales Siebbeinhöhle, Nasennebenhöhle oberhalb der Kieferhöhlen
Sinus frontalis Stirnhöhle, Nasenhöhle oberhalb der Augen
Sinus maxillaris Kieferhöhle, Nasennebenhöhle seitlich der Nase
Sinus sphenoidales Keilbeinhöhle, Nasennebenhöhle hinter den Siebbeinhöhlen
Sinusitis Nasennebenhöhlenentzündung
Solschicht Dünnflüssige Schleimschicht der respiratorischen Nasenschleimhaut
Tonsillitis Mandelentzündung
Tröpfcheninfektion Erregerübertragung über kleinste Wassertröpfchen der Atemluft
Vasokonstriktion Verengung der Blutgefäße
Vasomotorisch Die Bewegung der Blutgefäße betreffend
Vestibulum nasi Nasenvorhof, Bereich vom Nasenloch bis zur Nasenklappe