Die Frage, ob es sich bei Glatirameracetat um ein Biologikum handelt, ist insbesondere in Hinblick auf die Arzneimittelsubstitution in der Apotheke relevant (siehe auch Kapitel 3.2 und Teil 4). Da es sich aber bei dem Polypeptidgemisch nicht um ein Protein handelt, das mithilfe lebender Organismen hergestellt wurde, ist eine Klassifikation als Biologikum nicht zutreffend. Dennoch ist Glatirameracetat z. B. aufgrund seiner molekularen Komplexität und dem hohen Molekulargewicht nicht einem einfach chemisch synthetisierten Wirkstoff gleichzusetzen.