2.1 Ursachen von Schlafstörungen

Die Ursachen für Schlafstörungen (Ein- und Durchschlafstörungen, nicht erholsamer Schlaf) sind vielfältig. So hat der individuelle Lebenswandel direkten Einfluss auf den Schlaf und beispielsweise Stress, Ängste, übermäßiger Kaffeekonsum oder unregelmäßige Schlafgewohnheiten (Schichtarbeit) können sich negativ auf den Schlaf auswirken. Auch viele organische Erkrankungen gehen mit Schlafstörungen einher (z. B. Depressionen, Schmerzen). Nicht zu vergessen ist darüber hinaus, dass verschiedene Arzneimittel als Nebenwirkungen Schlafstörungen verursachen können.