Kundenbeispiele: Beratung zu Magen-Darm-Problemen

Magen-Darm-Probleme sind sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen ein häufiger Grund für einen Besuch in der Apotheke. Zu den typischen Beschwerden zählen in der Regel Appetitlosigkeit, Stuhlunregelmäßigkeiten, Schmerzen, Motilitätsstörungen und Flatulenzen. Grund für Beschwerden im Magen-Darm-Bereich können zum einen organische Ursachen wie das Reizdarmsyndrom, dyspeptische Beschwerden oder Störungen des Gallenflusses oder der Bauchspeicheldrüsenfunktion sein oder zum anderen durch nichtorganische Faktoren wie eine falsche Ernährung, Stress oder bestimmte Medikamente ausgelöst werden.9

Fall 1: Ein Kunde sucht eine natürliche Option, um seine Verdauung zu unterstützen.

Sie: Guten Morgen, wie kann ich Ihnen helfen?
Kunde: Hallo, ich habe ein bisschen Probleme mit meiner Verdauung und wollte mich erkundigen, ob man da etwas Unterstützendes machen kann. Am besten etwas Natürliches.
Sie: Da können wir ihnen sicherlich helfen. Was für Probleme haben Sie denn genau?
Kunde: Ich fühle mich nach dem Essen oft unwohl. Ich habe dann häufiger Blähungen und mir wird übel.
Sie: Ja, das kenne ich. Wie ernähren Sie sich denn?
Kunde: Ganz normal, denke ich. Mein Arzt hat mir geraten, ein wenig auf meine Cholesterinwerte zu achten, deshalb versuche ich schon, mich ein wenig fettärmer zu ernähren.
Sie: Das klingt sehr vernünftig! Haben Sie sonst irgendwelche Erkrankungen?
Kunde: Nein, zum Glück nicht.
Sie: Super, da habe ich genau das passende Produkt für Sie.

Ihre Empfehlung: Schoenenberger® Artischocke, Natürlicher Heilpflanzensaft

  • Traditionelles pflanzliches Arzneimittel
  • Verbessert die Fettverdauung
  • Bei leichten Verdauungsbeschwerden

Zusammensetzung:
Presssaft aus frischen Artischockenblütenknospen (Cynara scolymus L.)

Dosierung:
Erwachsene nehmen 3-mal täglich vor den Mahlzeiten 10 ml Presssaft unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser) ein. Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht vorgesehen.

Hinweise:

  • Anwendung ab 18 Jahren
  • Enthält einen natürlichen Gehalt an Kohlenhydraten (1 Tagesdosis von 30 ml ≈ 0,5 BE)

Tipps für die Beratung:10

  • Vermeidung von fetthaltigen Speisen, leicht verdauliche Fette (z. B. kaltgepresste Öle) zur Nahrungszubereitung einsetzen
  • Aufgrund des hohen Beta-Glucan-Anteils möglichst Haferkleie in den Speiseplan integrieren
  • Gewürze zur Anregung der Galleproduktion einsetzen (Koriander, Kümmel, Fenchel)
  • Reizstoffe wie Kaffee, Alkohol und Nikotin meiden
  • Warme Auflagen bei leichten Beschwerden einsetzen

Fall 2: Eine schwangere Frau sucht etwas gegen ihre Verstopfungen.

Sie: Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?
Kundin: Hi, ich bin im 6 Monat schwanger und habe immer mehr Probleme mit Verstopfungen. Ich würde gerne etwas dagegen nehmen, traue mich aber nicht so recht.
Sie: Erst einmal herzlichen Glückwunsch! In der Schwangerschaft muss man natürlich viele Dinge beachten und darf auch nicht jedes Medikament ohne Bedenken einnehmen. Haben Sie darüber schon mit ihrer Ärztin oder Hebamme gesprochen?
Kundin: Ja, mit meiner Ärztin, aber sie meinte, dass ich mich am besten in der Apotheke nach einem natürlichen Mittel erkundigen soll.
Sie: Leiden Sie denn sonst an irgendwelchen Beschwerden?
Kundin: Nein, ansonsten verläuft die Schwangerschaft zum Glück ohne Probleme.
Sie: Alles klar. Da habe ich genau das Richtige für Sie.

Ihre Empfehlung: Schoenenberger® Manna-Feigen-Sirup

  • Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät)
  • Zum Diätmanagement bei Darmträgheit und Verstopfung

Zusammensetzung:

  • Feigenextrakt (80 %) (Trinkwasser, getrocknete Feigen)
  • Harz der Manna-Esche (13 %)
  • Weißzucker (Saccharose)
  • Säuerungsmittel: Weinsäure (L+)

Dosierung:
Erwachsene und Kinder über 10 Jahre nehmen täglich morgens oder abends 30–60 ml Sirup ein. Kinder zwischen 4 und 10 Jahren nehmen täglich morgens oder abends 20–30 ml Sirup ein. Bei Bedarf kann die angegebene Dosierung erhöht werden.

Hinweise:

  • Auch in der Schwangerschaft und für Kinder geeignet
  • Während der Anwendung auf reichliche Flüssigkeitszufuhr achten
  • Sirup aus echtem, natürlichem Manna und einem wässrigen Extrakt aus getrockneten Feigen
  • Manna besteht zu einem hohen Anteil aus Mannitol, einem Zuckeralkohol, der aufgrund seiner wasserbindenden Eigenschaft den Stuhl weicher machen kann.

Tipps für die Beratung:10

  • Eine ballaststoffreiche Mischkost einnehmen (z. B. Gemüse, Salate, Vollkornerzeugnisse)
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr (1,5–2 l täglich)
  • Verdauung durch Bewegung anregen
  • Keine Unterdrückung des Stuhlgangs