Umsetzung in der Praxis

Der Großteil der Apothekenkunden freut sich über zusätzliche Empfehlungen und erwünscht sie sich sogar. Oftmals besorgen sich Ihre Kunden nicht von sich aus ihr „Komplettpaket“, sondern kommen vielmehr mit Einzelwünschen. Versorgen Sie Ihren Patienten mit seinem Rundum-sorglos-Paket! Legen Sie in Ihrem Team Empfehlungspäckchen fest. Zu jeder Indikation können fünf bis zehn Cross-Selling-Möglichkeiten aufgemalt/-gelistet/-gezeichnet werden, sodass sie schnell und übersichtlich wieder abrufbar sind. Pinnen Sie sich Ihre gemeinsam ausgearbeiteten Mindmaps an eine gut sichtbare Stelle in Ihrer Apotheke und verinnerlichen Sie sich die Empfehlungen. Im Beratungsgespräch können Sie dann konkret erfragen, was Ihr Patient benötigt und was ihm einen Mehrwert bringt. Er wird für Ihr Engagement dankbar sein!

„Viele Kunden sind über zusätzliche Empfehlungen dankbar.”