Lösung der Abgabe-Frage

Das Thema lautete:
Darf diese Rezeptur so hergestellt werden?

Ihnen wird in der Apotheke folgendes Rezept vorgelegt:

Die Lösung zur Frage:
Bei Wolff Basiscreme handelt es sich um ein Kosmetikum. Dürfen Sie die Rezeptur zulasten der GKV herstellen und abgeben?

Nein, sie darf weder so hergestellt noch abgegeben werden, da die Grundlage ein Kosmetikum ist.

Diese Antwort ist falsch. Ein Kosmetikum kann als Grundlage verarbeitet werden.

Ja, ein Kosmetikum darf als Grundlage zulasten der GKV abgerechnet werden.

Diese Antwort ist richtig. Ein Kosmetikum darf bei der entsprechenden Verarbeitung zur Herstellung einer Rezeptur zulasten der GKV verwendet und abgegeben werden.

Erklärung

Auflösung der Abgabefrage des Monats

Ein Kosmetikum kann als Grundlage verwendet werden, solange es geprüft ist und ein Analysenzertifikat gem. §§ 6 und 11 der Apothekenbetriebsordnung hat, denn gem. ApoBetrO dürfen Ausgangsstoffe nur in pharmazeutischer Qualität verwendet werden. In Kombination mit einem verschreibungspflichtigen Arzneistoff ist diese Grundlage auch erstattungsfähig. Die Hersteller können diese Prüfzertifikate oft bereitstellen und sie sind teilweise auch online verfügbar.

Das Prüfzertifikat wird also in der Apotheke auf Gültigkeit, Plausibilität und Vollständigkeit geprüft, wobei folgende Angaben enthalten sein müssen:

  • Bezeichnung des Ausgangsstoffes,
  • angewandte Prüfvorschriften und Ergebnisse,
  • Datum der Prüfung,
  • Chargenbezeichnung oder Herstellungsdatum,
  • Angabe von Verfallsdatum und Lagerbedingungen,
  • Prüfzertifikat, das von einer sachkundigen Person unterschrieben worden sein muss.

Verfügt ein Ausgangsstoff über all diese Kriterien, so genügt in der Apotheke der Nachweis der Identität. Ein Kosmetikum kann also als Grundlage verwendet werden, solange es geprüft ist und ein Analysenzertifikat gemäß §§ 6 und 11 der Apothekenbetriebsordnung vorliegt. Die Hersteller stellen diese Prüfzertifikate oft bereit. Hier eine kleine, nicht vollständige Übersicht:

Präparat Hersteller Artikelstatus Webseite
Wolff Basiscreme Dr. August Wolff GmbH & Co KG Sonst. Nicht-arzneimittel (Kosmetikum nach EG-Verordnung) www.dr-wolff-partner.de
Abitima Clinic Körpercreme/ Abitima Clinic Gesichtscreme Puren Pharma GmbH Sonst. Nicht-arzneimittel (Kosmetikum nach EG-Verordnung) www.abitima-clinic.de
Asche Basis Creme/ Lotio Salbe/ Fettsalbe Chiesi Sonst. Nicht-arzneimittel (Kosmetikum nach EG-Verordnung) www.chiesi.de
Sebexol Basic Creme/ Lotio cum urea Devesa Dr. Reingraber & Co KG Sonst. Nicht-arzneimittel (Kosmetikum nach EG-Verordnung) sebexol.de
Excipial U Hydrolotion/ U Lipolotio/ Lipocreme Galderma Sonst. Nicht-arzneimittel (Kosmetikum nach EG-Verordnung) www.excipial.de

Kann das für die Plausibilitätsprüfung erforderliche Prüfzertifikat vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden, sollte es bei der Erstattung in Kombination mit einem verschreibungspflichtigen Wirkstoff keine Probleme geben.

DAP Retax-Arbeitshilfen „Rezeptur“

Die Rezepturherstellung ist eine ureigene Aufgabe von Apotheken und häufig mit großem Aufwand verbunden. Welche gesetzlichen Vorschriften rund um die Erstellung, Etikettierung und Berechnung von Rezepturarzneimitteln gelten, erläutern die DAP Retax-Arbeitshilfen in dieser Rubrik.

Bleiben Sie beim Thema Rezeptur auf dem Laufenden!

Die Rezeptur-News erscheinen regelmäßig (max. 1 x / Monat) zu aktuellen Anlässen. Es erwarten Sie aktuelle Informationen zu kniffligen Abgabeproblemen, zur Herstellung und Taxierung, zu Rezepturbestandteilen, zu nützlichen Abgabehilfen sowie viele weitere exklusive Services.

Ja, abgeben schon – allerdings nicht zulasten der GKV.

Diese Antwort ist falsch. Auch ein Kosmetikum darf als Grundlage zulasten der GKV abgerechnet werden.