Unter allen registrierten Teilnehmern mit richtiger Antwort verlosen wir 10.000 DAPs!

Das Thema dieses Monats lautet:
Verordnung über Heparin-Spritzen: Darf ein teureres Arzneimittel abgegeben werden?

Die Apotheke erhält ein Rezept über Heparinspritzen zulasten der BARMER (IK 104080005):
„ENOXAPARIN Becat 4.000 I.E.
40 mg/0,4 ml Inj.-Lsg. FS 20 St. N2
ROVI PZN 13509053“

Die Apotheke gibt das verordnete Biosimilar in das Kassensystem ein. Bei der vorliegenden Krankenkasse ist das Clexane®-Original das einzige Rabattarzneimittel, zudem gibt es preisgünstige Biosimilars sowie verschiedene Importe auf dem Markt.

Was ist die korrekte Abgabe?