Unter allen registrierten Teilnehmern mit richtiger Antwort verlosen wir 10.000 DAPs!

Das Thema dieses Monats lautet:
Rabattarzneimittel nicht lieferbar – wer trägt die Mehrkosten?

Es liegt ein Rezept zulasten der AOK Rheinland/Hamburg (IK 104212505) über „Nebilet Tabletten 100 St. N3 PZN 07371082 >>Dj<<“ vor.

Rabattiert ist das preisgünstigste Präparat von Glenmark, dieses ist aber in diesem Fall nicht lieferbar. Die anderen Generika in der Gruppe der vier Preisgünstigsten liegen oberhalb des Festbetrags, ebenso wie das verordnete Original, welches das teuerste Präparat in der vorliegenden Aut-idem-Gruppe ist.

Wie ist bei der Abgabe vorzugehen?