Sowohl leichte depressive Verstimmungen als auch nervöse Unruhezustände und Angstzustände wie z. B. Prüfungsangst, Flugangst oder Angst vor Operationen lassen sich auch im Rahmen der Selbstmedikation gut behandeln. Zur Behandlung dieser Beschwerden stehen verschiedene pflanzliche Wirkstoffe zur Verfügung, die nebenwirkungsarm sind und deren Wirksamkeit im Rahmen von klinischen Studien nachgewiesen wurde.

Sie können daher als erste Behandlungsoption bei leichten Beschwerden dienen oder aber als sanfte Alternative zu einer bereits bestehenden Therapie fungieren. Folgende Heilpflanzen finden in der Selbstmedikation Anwendung:

  • Melisse (Melissa officinalis)
  • Hopfen (Humulus lupulus)
  • (Arznei)Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • Passionsblume (Passiflora incarnata)
  • Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum)
  • Baldrian (Valeriana officinalis)

Im Folgenden werden die drei Heilpflanzen Passionsblume, Echtes Johanniskraut und Baldrian und deren arzneiliche Wirkung vorgestellt.