[1] Deutsche Schmerzliga e.V. Chronischer Schmerz: Daten, Fakten, Hintergründe. Ein Dossier der Deutschen Schmerzliga e.V. Stand: Januar 2013. http://schmerzliga.de/download/Dossier_ Schmerzliga.pdf. Abgerufen am 20.06.2016.
[2] Mutschler, E. et al. Mutschler Arzneimittelwirkungen. Lehrbuch der Pharmakologie, der klinischen Pharmakologie und Toxikologie. 10. Auflage 2013, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart.
[3] Lüllmann, H., Mohr, K., Hein, L. Pharmakologie und Toxikologie. Arzneimittelwirkungen verstehen – Medikamente gezielt einsetzen. 17. Auflage 2010, Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart.
[4] Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin. Nationale Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz. Weitere Dokumente: Numerische Rating-Skala (NRS) und Visuelle Analogskala (VAS). Stand: 2011. http://www.leitlinien.de/mdb/downloads/nvl/kreuzschmerz/ph/kreuzschmerz-se1.pdf. Abgerufen am 20.06.2016.
[5] Arzneimittelverschreibungsverordnung vom 21. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3632), die durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Februar 2016 (BGBl. I S. 237) geändert worden ist. Anlage 1 (zu § 1 Nr. 1 und § 5). Stoffe und Zubereitungen nach § 1 Nr. 1.
[6] Lauer-Taxe online, Stand: 01.04.2016.
[7] Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Rote-Hand-Brief zu Diclofenac-haltigen Arzneimitteln: Kardiovaskuläre Risiken. Datum: 16.07.2013. https://www.bfarm.de/SharedDocs/ Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RHB/2013/rhb-diclofenac.html. Abgerufen am 20.06.2016.
[8] Leitlinie der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung. Information und Beratung im Rahmen der Selbstmedikation am Beispiel der Eigendiagnose Kopfschmerzen. Stand der Revision: 13.11.2013.
[9] Pues, M. NSAR und Triptane in der Selbstmedikation. Pharmazeutische Zeitung 10/2016. http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=62429. Abgerufen am 20.06.2016.
[10] Lennecke, K., Hagel, K., Przondziono, K., Selbstmedikation. Leitlinien zur pharmazeutischen Beratung. 4. Auflage 2011, Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart.
[11] Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. S1-Leitlinie Therapie der Migräne. Stand: März 2013.
[12] Weyers, W., Svejkovsky, W. Beratung aktiv 2014/2015. Selbstmedikation. Medizinisch-pharmazeutischer Leitfaden für die Kundenberatung in der Apotheke. 21. Auflage 2014, Govi-Verlag Pharmazeutischer Verlag GmbH, Eschborn.