2.5 Stufentherapie

Angepasst an den Schweregrad und den Krankheitsverlauf erfolgen die Therapiemaßnahmen üblicherweise aufeinander aufbauend in vier Stufen. Dabei kommen, ergänzend zur Hautpflege, verschiedene äußerlich anzuwendende, lokal wirkende (topische Therapie) sowie systemische Therapeutika zum Einsatz.

Die Therapie von Erwachsenen erfolgt gemäß der europäischen Leitlinie nach folgendem Stufenschema:10

StufeBehandlung
Basisstufe:
Basistherapie
Patientenschulung, Emollienzien, Badeöle, Vermeidung klinisch relevanter Allergene
Leichte Neurodermitis:
Vorübergehendes Ekzem oder SCORAD < 25
Reaktive Therapie mit topischen Glukokortikosteroiden der Klasse II oder in Abhängigkeit von lokalen Kofaktoren: topische Calcineurinhemmer, Antiseptika inkl. Silber, Silbertextilien
Mittelschwere Neurodermitis:
Wiederkehrendes Ekzem oder SCORAD 25–50
Proaktive Therapie mit topischem Tacrolimus bzw. topischen Glukokortikosteroiden der Klasse II oder III*, fett-feuchte Verbände, UV-Therapie, psychosomatische Therapie, Klimatherapie
Schwere Neurodermitis:
Persistierendes Ekzem oder SCORAD > 50
Hospitalisierung, systemische Immunsuppression: Ciclosporin A, kurzzeitige Gabe oraler Glukokortikosteroide, Dupilumab, Methotrexat*, Azathioprin*, Mycophenolatmofetil*, PUVA (Psoralen plus UV-A), Alitretinoin*

* = off-label
Tab. 2: Stufenschema gemäß den europäischen Leitlinien10